Lage an den Märkte

Shareholder Value Fund Report

Lage der Märkte
Frank Fischer
Inflation und steigende Zinsen mit TSR-Perlen überstehen
Es war keine Überraschung, dass die US-Notenbank die Zinsen erneut angehoben hat und das gleich wieder um 75 Basispunkte. Das hatte der Markt erwartet. Manche Investoren hatten sogar befürchtet, dass es ein 100-Basispunkte-Schritt werden würde.   Artikel hören   „Begleitmusik“ kündigt weitere Zinsschritte an   Wichtiger war, wie so oft, die „Begleitmusik“, die Fed-Chef Powell dazu lieferte: Die Märkte werden für die nächsten beiden Jahre mit einer stärkeren Straffung als bisher angenommen...
Frank Fischer
Warten auf den finalen „Sell Off“
Das Gebot der Stunde heißt „Geduld bewahren“! Bis der Markt kapituliert und auch die letzten Anleger die Nerven verlieren. Doch bis zum finalen „Sell Off“ kann es noch etwas dauern.   Artikel hören   Das Abgleiten in die Rezession ist nur noch eine Frage der Zeit   Niedrige Wachstumszahlen und hohe Inflationsraten bestimmen seit Monaten das Bild der Weltwirtschaft. Während China – das nach wie vor weit von negativen Wachstumsraten entfernt ist – nach einem schwachen ersten Halbjahr Mühe hat,...
Heiko Böhmer
Der Bärenmarkt ist noch lange nicht vorbei
Investoren vergessen schnell – das hat die Entwicklung seit Ende Juni wieder gezeigt. Ob Kriegsangst, hohe Inflation oder die Aussicht auf schnell steigende Zinsen. Trotz dieser Bedrohungen haben viele Indizes in der zweiten Jahreshälfte bis jetzt massiv an Wert zugelegt. Die Kursrücksetzer aus dem ersten Halbjahr mit oft mehr als 20 Prozent bei Indizes und deutlich höheren Werten bei Einzelaktien sind schnell verblasst. Der US-Technologieindex NASDAQ kletterte um mehr als 20 Prozent vom Tief....
Heiko Böhmer
Genug Cash halten für kommende Korrektur!
Heiko Böhmer im Interview mit Julia Kistner vom Finanzpodcast Geldmeisterin. Hören Sie die Podcastfolge rund um aktuelle Finanzthemen unter: https://anchor.fm/geldmeisterin/episodes/Genug-Cash-halten-fr-kommende-Korrekturen-e1mfgmr oder klicken Sie oben für das YouTube-Video.
Heiko Böhmer
Quartalszahlen sind da: Auf den Ausblick kommt es an
Die Bilanzsaison läuft – mit wenigen negativen Überraschungen bisher. Das ist ohne Frage eine gute Nachricht. Immerhin drücken viele Belastungsfaktoren auf die Bilanzen der Unternehmen. Ob hohe Inflationsraten, unterbrochene Lieferketten oder massiv gestiegene Energiepreise. All das wirkt sich ganz unterschiedlich auf die verschiedenen Unternehmen aus. Daher steht hier ein Bilanz-Update auf dem Programm, in dem wir Ihnen einige ausgewählte Unternehmen aus unseren Mandaten auf Basis der...
Frank Fischer
Gold wird erst 2024 richtig attraktiv! Frank Fischer im Interview
Frank Fischer wird vorsichtiger. Dafür gibt es für ihn zu viele negative Anzeichen, z. B. schwindende Liquidität, gekippte Stimmung. Seine Aktienquote reduziert er deshalb ab 70 %. Chinesische Aktien meidet er in absehbarer Zeit vollständig. Gold favorisiert er – jedoch erst ab 2024.
Frank Fischer
Fed & Q2-Zahlen – Startschuss für eine Erleichterungsrally
Die Fed hat sich mit einem großen Knall in die Sommerpause verabschiedet. Doch die Aussagen von Fed-Chef Powell und gute Quartalszahlen sorgen für Erleichterung an den Börsen.   Artikel hören   US-Aktienmärkte starten Erleichterungsrally nach Entscheidung der Fed   Die amerikanische Notenbank legt bei den Zinserhöhungen ein Tempo an den Tag, wie es die Märkte seit den 80er Jahren nicht mehr erlebt haben. Wie schon im Rahmen der Juni-Sitzung erhöhte die Fed erneut die Leitzinsen um 0,75...
Heiko Böhmer
Die Rezession kommt: Der Krisen-Sommer an der Börse
Der Sommer ist da und verwöhnt uns mit schönem Wetter. An den Börsen hat sich die Stimmung auch aufgehellt – eine Sommerrallye scheint möglich. Von den Tiefs Mitte Juni haben sich die Indizes zumindest schon einmal deutlich abgesetzt. Tatsächlich erleben wir in diesen Tagen eine technische Gegenreaktion auf diese massiven Rückgänge. Kann sich dieser Trend aber im Umfeld aus Zinserhöhungen, kommender Energiekrise und Rezession noch weiter fortsetzen?   Artikel hören   Manchmal reicht es eben...
Frank Fischer
Aktien mit Potential: Es wird bald Zeit zu Mini-Preisen einzusammeln
Die Börse macht derzeit keinen Spaß! Das Gute: Es herrscht Mega-Angst im Markt. Denn nach dem Sell-off der letzten Wochen werden viele Anleger erkennen: Mensch, gute Aktien haben Potential, wie seit Jahren nicht mehr!   Artikel hören   Aber zunächst einmal: Die Angst ist durchaus berechtigt. Eine galoppierende Inflation mit Steigerungsraten von zuletzt 9,1 Prozent in den USA. Das ruft die FED auf den Plan, die Zinsen weiter kräftig anzuheben. 0,5 oder 0,75 Prozent? Sogar ein ganzes Prozent bei...
Frank Fischer
Aktien, die danach schreien: „Kauf mich endlich!“
Die Börsen-Bären brummen immer grimmiger. Doch es gibt mittlerweile Aktien, die eine hohe Rendite versprechen und förmlich danach schreien: „Kauf mich endlich!“ Doch dazu später mehr. Der Reihe nach: Zunächst gibt es keine guten Nachrichten. Für Aktienanleger ist 2022 bisher nämlich ein Jahr zum Vergessen. In US-Dollar legte der S&P 500 mit einem Verlust von 20 Prozent die schwächste erste Jahreshälfte seit 1970 hin. In Euro betrug das Minus 13 Prozent. Der europäische STOXX 600 entwickelte...
Heiko Böhmer
Börsenabsturz im ersten Halbjahr – so geht es jetzt weiter
2022 ist alles andere als ein normales Börsenjahr. Nachdem wir 2021 überdurchschnittliche Zuwächse mit mehr als 25 Prozent bei vielen maßgeblichen Indizes gesehen haben, sind in diesem Jahr bislang nahezu alle Anlageklassen deutlich abgerutscht. Ob Anleihen, Aktien oder auch Kryptowährungen: 2022 kennt zur Jahresmitte fast nur Verlierer. Warum wir dennoch optimistisch für die weitere Entwicklung an den Finanzmärkten sind, erfahren Sie in der aktuellen Kolumne. Fakt ist: Wir erleben derzeit eine...
Frank Fischer
Börse: Burggräben dämpfen die Schockwelle
Die Insel der Glückseligkeit sieht definitiv anders aus. Auf jeden Fall nicht so wie derzeit das Börsenparkett oder die verschiedenen Handelsräume rund um den Globus. Dort geht es zu wie auf dem Wochenmarkt zur vor Schluss: Alles muss raus! Zu Schleuderpreisen. Egal wie, alles muss raus! Das hat es bisher nur sehr selten gegeben: Ob S&P 500, Nasdaq 100, MSCI World, DAX oder wie die Indizes auch heißen – Verluste aller Orten, und das zum großen Teil sogar im zweistelligen Bereich. Innerhalb von...
Heiko Böhmer
Stockpicking für die 2020er Jahre | Heiko Böhmer beim PLATOW EURO FINANCE Investorentag 2022
Stockpicking für die 2020er Jahre | Kapitalmarktstratege Heiko Böhmer im Interview mit Moderator Andreas Groß beim PLATOW EURO FINANCE Investorentag 2022      
Frank Fischer
Nur Geduld: Die nächste Börsenparty steht ins Haus!
Die Börse ist ein nervöses Spiel. Jede Sekunde zucken die Kurse nach oben oder unten. Und wenn die Kurse eine Weile nach unten tendieren, werden viele Anleger nervös. Sie fürchten um ihr Geld – und reagieren oft zu hektisch und unüberlegt. Dabei steht heute bereits fest: Die nächste Börsenparty kommt bestimmt! Man muss halt nur etwas Geduld mitbringen. Während an der Börse Aktien im Wert von vielen Milliarden Euro oder Dollar in Millisekunden den Besitzer wechseln, geht es beim langfristigen...
Heiko Böhmer
Kapitalmarktstratege Heiko Böhmer auf der Invest 2022: "Realen Kapitalerhalt gibt es derzeit nur mit Aktien"
Beschreibung der Folge Lieber drinbleiben als rausgehen - so das Motto für alle Investoren. "Chancen nutzen, wenn sie sich ergeben. Und: langfristiger Horizont", empfiehlt der Kapitalmarktstratege Heiko Böhmer auf der Invest 2022 in Stuttgart. Auch Warren Buffett habe in den letzten Monaten viel eingekauft. Dieser Investitionseifer des 91-Jährigen gebe doch Hoffnung auf schöne Jahre. "Realen Kapitalerhalt gibt es derzeit nur mit Aktien." Was muss sich ändern, damit die Stimmung wieder besser...
Heiko Böhmer
Die Profis horten Cash
Die Unsicherheit an den Märkten hält an. Da lohnt es sich immer wieder zu schauen, was denn die Profis in solchen anspruchsvollen Marktphasen tun. Derzeit sitzen die globalen Fondsmanager auf den höchsten Cashbeständen seit 2001, ein klares Zeichen dafür, dass auch bei den Profis die Vorsicht regiert. Den Einblick in die Markteinschätzungen der globalen Fondsmanager ermöglicht einmal im Monat der Global Fund Manager Survey der Bank of America Securities. Ganz aktuell waren daran 288 Manager mit...
Frank Fischer
Rendite mit Schumpeter-Monopolisten und Q-Profiten
Waren Sie in den letzten Tagen mal im Supermarkt und haben eingekauft? Butter? Da müsste Ihnen fast schwarz vor Augen geworden sein! Wurden Anfang April für Markenbutter wie Weihenstephan oder Kerrygold noch zwei Euro verlangt, so werden heute schon mehr als drei Euro aufgerufen. Über 50 Prozent Anstieg in nur einem Monat! Wahnsinn! Und ein Ende der Preissteigerungen ist nicht abzusehen. Die nächste Welle ist in vollem Gange, nachdem bereits vor Beginn des Ukraine-Krieges die Preise als Folge...
Frank Fischer
Crack-up-Boom & jede Menge Dividenden
Eines ist klar: Man darf derzeit nicht blauäugig durch die Welt spazieren. Nicht im normalen Leben – und an der Börse erst recht nicht. Dazu gibt es viel zu viele Faktoren, die die Märkte in Atem halten: der Krieg in der Ukraine, eine steigende Inflation, bei der die Preise für Energie, Lebensmittel und Dinge des täglichen Lebens durch die Decke gehen, und die natürlich zumindest zum Teil an die Verbraucher weitergegeben werden. Dazu Lieferengpässe, steigende Zinsen in den USA, eine sich...
Frank Fischer
Aktien, die der Stagflation trotzen!
Um ehrlich zu sein: Die Zunft der Ökonomen ist derzeit nicht um ihren Job zu beneiden. Seit Wochen und Monaten kommen sie kaum hinterher, ihre Prognosen für das Wirtschaftswachstum immer wieder an die sich schnell ändernde Realität anzupassen. Jüngstes Beispiel: Der Sachverständigenrat ("Wirtschaftsweisen") als Beratergremium der Bundesregierung erwartet aktuell nur noch ein BIP-Wachstum von 1,8 Prozent. Im vergangenen November hatten die Experten noch mit einem Plus von 4,6 Prozent gerechnet....
Frank Fischer
Börsen-Blues? Nein, warum?
Die schrecklichen Ereignisse in der Ukraine bringen endloses Leid für die Menschen mit sich. Und auch, wenn wir in Deutschland anderthalbtausend Kilometer entfernt sind, sind die Auswirkungen für uns spürbar, wenn auch Gottseidank bislang nur wirtschaftlich.  Durch den Krieg in der Ukraine haben sich viele Parameter verschoben: Explodierende Öl-, Gas- und Benzinpreise belasten die Haushalte und die Unternehmen. Die damit einhergehende Inflation steigt und steigt und steigt. Warenmangel,...